Was machen wir?

Was ist Logopädie?

Logopädisch behandelt werden Patienten jeden Alters, deren Kommunikation beeinträchtigt ist, bei denen eine Schluckproblematik vorliegt oder deren Mundmuskulatur geschwächt ist.

Unsere Tätigkeit beinhaltet Anamnese/Diagnostik, Therapie und Beratung von Angehörigen.

Wie arbeiten LogopädInnen?

Zunächst werden Sie im Erstkontakt gründlich zur etwaigen Vorgeschichte befragt und störungsspezifisch beraten. So können die Therapieziele genau auf Sie / Ihr Kind / Ihren Angehörigen abgestimmt und auf besondere Wünsche eingegangen werden, was zum Gelingen der Therapie beiträgt.

Wer wird in unserer Praxis behandelt?

Beratung und Therapie für jedes Alter -

ob in der Praxis oder beim Hausbesuch

Säuglinge und Kleinkinder

- Schluck- und Essstörungen

- verzögerter Sprechbeginn

- Mundmuskulaturschwächen und

vermehrter Speichelfluss

Vorschul- und Schulkinder, Jugendliche

- kindliche Sprachentwicklungsstörungen

- Zweisprachigkeit

- bei kieferorthopädischer Behandlung

und myofunktionellen Störungen

- Lese-Rechtschreibschwäche (LRS)

- Stottern und Poltern

Erwachsene und Senioren

- logopädische Betreuung nach Schlaganfall

(Aphasien/Dysphagien/Dysarthrien)

- Schluck- und Sprachstörungen

- Stimm- und Atemfunktionsstörungen

- M. Parkinson, Multiple Sklerose, Demenz

- Stottern und Poltern

Was bieten wir?

-Hausbesuche für Menschen mit Gehbehinderung oder Pflegebedürftigkeit

- logopädische Beratung für Eltern/Betroffene/Angehörige

- Elternabende für Schulen, Kindertagesstätten und andere Einrichtungen

- Teaminformationen für Lehrer, Erzieher, Therapeuten und Interessierte

- Sprech- und Artikulationstraining

- Lese-Rechtschreibtraining

- interne und externe Fortbildungen

- Anleitung der Eltern zum spielerischen

Umgang mit logopädischen

Therapieinhalten

0